MAILEN SIE MIR

Ursula Haubner

Ihr Bürgermeister
Siegfried Berlinger

mitglied

Mailen Sie uns!

Aktuelle Themen

12.07.13 - "Wir werden versuchen, bei Sondersitzung Forderungen noch zum Durchbruch zu verhelfen"

Heftige Kritik übte der stellvertretende BZÖ-Klubobmann Abg. Herbert Scheibner am Aufschieben des Demokratiepaketes. "Trotz vollmundiger Ankündigungen hat jetzt auch die ÖVP kleinlaut beigegeben und ist damit vor der SPÖ in die Knie gegangen. Und die Grünen sind mitgezogen und bereitwillig aus der gemeinsamen Oppositionslinie ausgeschert, nur um das angestrebte Regierungsbett schon mal vorzuwärmen", kritisierte Scheibner.

12.07.13 - BZÖ fordert Schaffung eines "Zukunftsministeriums für Schule, Wissenschaft und Forschung"

BZÖ-Wissenschaftssprecher Abg. Rainer Widmann präsentierte heute im Rahmen einer Pressekonferenz ein umfassendes 7-Punkte-Programm "um den Universitätsstandort Österreich zukunftsfit zu machen", wie Widmann betonte. "Die Bildungs- und Wissenschaftspolitik ist einer der größten Baustellen in diesem Land.

12.07.13 - "Bei Neugestaltung des Bildungssystems benötigt man bei den Lehrern von den Guten nur die Besten"

"Das BZÖ ist bereit, gemeinsam mit der SPÖ im Sommer eine Sondersitzung des Nationalrates einzuberufen, damit ein neues Lehrerdienst- und Gehaltsrecht endlich umgesetzt wird", sagte BZÖ-Bildungssprecherin Abg. Ursula Haubner in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit BZÖ-Wissenschaftssprecher Abg. Mag. Rainer Widmann. "Wir wollen kein Flickwerk im Bildungssystem, sondern ein zukunftsfittes. Das Geld soll nicht in Verwaltung und in parteipolitische Gremien fließen", so Haubner weiter. 

11.07.13  -"Wieder einmal haben SPÖ und ÖVP mit ihrer hektischen Anlassgesetzgebung einen kapitalen Bock geschossen. Im willfährigen Bemühen, möglichst schnell einen Unternehmer zu behindern und einen Gesetzeskotau vor der Gewerkschaft zu machen, hat die Regierung bei der Dayli-Novelle einen kompletten Pfusch geliefert, der alle Tankstellenshops und damit die Existenz hunderter Tankstellenpächter und ihrer Angestellten gefährdet", so BZÖ-Chef Klubobmann Josef
Bucher
.
 

10.07.13 - Unabhängige Untersuchungskommission muss unverzüglich politische Verantwortung klären

Die sofortige Einrichtung einer unabhängigen Untersuchungskommission zu den bekannt gewordenen Missbrauchsfällen im Jugendstrafvollzug forderte heute BZÖ-Bündnisobmann Josef Bucher im Rahmen einer Pressekonferenz. 

10.07.13 - BZÖ-Chef bot Spindelegger an, gemeinsam Sondersitzungen einzuberufen, um eine Steuerbremse zu installieren

"Seit fünf Jahren befindet sich diese Bundesregierung schon auf einem Laufband und erst jetzt kommen SPÖ und ÖVP aber drauf, den Strom einzuschalten. SPÖ und ÖVP haben fünf Jahre lang selig geschlafen". Mit diesen Worten kommentierte heute BZÖ-Bündnisobmann Abg. Josef Bucher bei einer Pressekonferenz den Wirtschaftsbericht der Regierung. "Nach fünf Jahren endlich Initiativen zu setzen, ist reichlich spät, denn die Auswirkungen sind fatal", kritisierte Bucher weiter. 

09.07.13 - "ÖVP-Obmann schwadroniert lediglich beim Pensionsthema"

"SPÖ und ÖVP verbreiten permanent eine durchschaubare und obendrein noch billige Wahlpropaganda, denn die massiven Probleme am österreichischen Arbeitsmarkt gibt es schon seit fünf Jahren. Faymann und sein Vizekanzler hätten also mehr als genug Zeit gehabt, dieser dramatischen Entwicklung mit Initiativen entgegenzuwirken", kritisierte heute BZÖ-Bündnissprecher Abg. Mag. Rainer Widmann die gespielten rot-schwarzen Ambitionen für eine Arbeitsplatzoffensive.

09.07.13 -  Aktuelle Umfrage bestätigt BZÖ-Forderung nach Sommer-Nachhilfe durch Lehrer

"Immer weniger Eltern können sich die teure Nachhilfe leisten. Damit wird eine inakzeptable soziale Bildungsbarriere aufgebaut, denn nur mehr wohlhabende Eltern werden die Nachhilfe für ihre Kinder weiter bezahlen können. Teure Nachhilfestunden am Rücken der Eltern müssen endlich der Vergangenheit angehören."

Mit diesen Worten kommentierte heute BZÖ-Bildungssprecherin Ursula Haubner das Ergebnis einer Umfrage von Marketagent, wonach sich mit 63 Prozent eine große Mehrheit der Österreicher dafür ausspricht, dass Lehrer Schülern mit schlechten Noten im Sommer Gratis-Nachhilfe geben sollten.

09.07.13 -  "Schön, dass sich die Finanzministerin auf ihren Urlaub freut". Mit diesen Worten kommentierte heute BZÖ-Bündnissprecher Abg. Mag. Rainer Widmann die Finanzministerin, die sich offenbar als Einzige bereits im Vorfeld der Sitzung der 17 Finanzminister der Währungsunion für einen sofortigen Auszahlungsbeschluss der Eurogruppe an Griechenland aussprach.

Frau Präsidentin! Frau Bundesministerin! Werte Kolleginnen und Kollegen! Ich bin nicht Mitglied des Justizausschusses, aber ich betrachte diese Regierungsvorlage einfach aus der Sicht der Familienpolitikerin, aus der Sicht einer sechsfachen Großmutter und auch aus der Sicht einer Mutter von zwei Töchtern, die in unterschiedlichen Partnerschaften leben.

 

Ich sage, wir haben Kinderrechte in der Verfassung festgeschrieben. Kinder haben Rechte auf Liebe, auf Zuneigung. Sie haben das Recht auf Eltern und sie haben das Recht auf Mutter und Vater. Und das ist so.

 

Folder Frauenzukunft

Folder Seniorenplattform