MAILEN SIE MIR

Ursula Haubner

Ihr Bürgermeister
Siegfried Berlinger

mitglied

Mailen Sie uns!

Startseite

Immer wieder wurde eine Lösung von der rot- schwarzen Koalition angekündigt,

nun gibt es endlich im Rahmen des Finanzausgleiches eine Einigung zwischen Bund und Ländern, um dieser jahrelange Ungerechtigkeit gegenüber Familien ein Ende zu setzen.

"Als Mitglied im familienpolitischen Beirat haben wir uns gemeinsam mit den anderen Familienorganisationen und Vereinen wie z.B. KIB immer stark gemacht, dass diese finanzielle Belastung beseitigt wird. Es zahlt sich also aus, steter Tropfen höhlt den Stein", reagiert die Obfrau der Familienzukunft, Mag. Heidrun Tscharnutter, erfreut.

Die finanziellen Belastungen für Familien seien nach wie vor sehr hoch. So sei es im Interesse der Eltern, dass für Kinder in emotionalen Situationen wie Spitalsaufenthalte nicht auch noch zusätzliche Kosten anfallen. „Mütter und Väter sind nach wie vor die beste Medizin, besonders im Spital.

Die österreichweite Plattform Familienzukunft wird weiter darauf achten, dass der politische Sparstift nicht immer wieder bei den Familien angesetzt wird. Unsere langjährigen Forderungen nach einer jährlichen Wertanpassung der Familienbeihilfe und steuerliche Verbesserungen sind ein Gebot der Stunde. Wir fordern ein eindeutiges Ja der Politik zur Familie, nicht nur in Absichtserklärungen. Denn Kinder und Familie zu haben muss leistbar und lebbar sein in einer werteorientierten Gesellschaft", schließt Tscharnutter.

Folder Frauenzukunft

Folder Seniorenplattform