MAILEN SIE MIR

Ursula Haubner

Ihr Bürgermeister
Siegfried Berlinger

mitglied

Mailen Sie uns!

Startseite

04.07.13 - BZÖ-Widmann: Novelle zur Stromkennzeichnung geht in die richtige Richtung, aber nicht Ende der Fahnenstange
 

Erfreut zeigte sich BZÖ-Energiesprecher Abg. Rainer Widmann in seinem gestrigen Debattenbeitrag zur Novelle zur vollständigen Stromkennzeichnung insbesondere darüber, dass auf Betreiben des BZÖ die Möglichkeit für einen Online-Anbieterwechsel trotz anfänglicher Schwierigkeiten nun doch begleitend umgesetzt wurde. 
 

Widmann erwartet sich dadurch eine klare Belebung des Wettbewerbs und Einsparungen bei Strom und Gas in Höhe von bis zu EUR 400 auf Haushalts- und Betriebsebene. "Dass im Großhandel seit 2008 die Strompreise um rund 26 Prozent gesunken sind, die Strompreise beim Endkonsumenten aber um 21 Prozent gestiegen sind, zeigt ja deutlich, dass der Markt nicht funktioniert. Während in Deutschland jedes Jahr rund 8 Prozent der Stromkonsumenten den Anbieter wechseln, liegen wir hier in Österreich mit einer jährlichen Wechselrate von nur 1,1 Prozent bei Strom und 1,7 Prozent bei Gas weit zurück. Die Möglichkeit, von zuhause aus per Mausklick den Stromanbieter wechseln zu können, ist damit ein wichtiger Schritt in Richtung mehr Wettbewerb, in Richtung mehr Ökostrom und in Richtung günstigere Strompreise", so Widmann und abschließend: "Wir haben mit diesem Gesetz konkrete Schritte in die Richtung gesetzt, es ist aber nicht das Ende der Fahnenstange. Vor allem das Scheitern des Energieeffizienzgesetzes schmerzt, das wird der nächste große Punkt in der nächsten Legislaturperiode sein müssen." 

Folder Frauenzukunft

Folder Seniorenplattform